FOTOS: iStockphoto, zVg.

Am gestrigen Mittwoch hatten wir einen Jahreshöchstwert an Corona-Neuinfektionen von 4.261. In den Spitälern sind bereits 250 Intensivbetten belegt. Es drohen weitere Verschärfungen.

Bereits ab kommendem Montag muss man im Job verpflichtend nachweisen, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Die Regierung möchte so die Impfquote erhöhen. Kontrollieren sollen das ganze die Chefs selbst, denn eine flächendeckende Überprüfung ist in der neuen Corona-Verordnung ab Montag nicht vorgesehen

Bei Verstößen drohen den Arbeitnehmern bis zu 500 Euro Strafe, den Arbeitgebern bis zu 3.600 Euro.

Außerdem kann Arbeitnehmern, die einen 3G-Nachweis verweigern sogar fristlos gekündigt werden.


LESEN SIE AUF DER WKO.


Chef kennt Impfstatus

Bisher war es dem Arbeitgeber nicht möglich, den Impfstatus der Angestellten einzusehen. Doch das ändert sich jetzt: Die Firmenleitung darf Impfzeugnisse verlangen, wie die „Heute“ schreibt. Die Maskenpflicht am Arbeitsplatz entfällt. Ausnahmen sind jedoch Spitäler und Pflegeeinrichtungen. Und: In „begründeten Fällen“ darf der Arbeitgeber auch strengere Maßnahmen anordnen.

Das Gesundheitsministerium überraschte mit der Nachricht, dass bereits an einer neuen Novelle der Covid-Verordnung gearbeitet werde. Zwar wurden dazu keine weiteren Details genannt, doch die steigenden Zahlen, lassen eigentlich nur weitere Verschärfungen zu. Die letzte Verordnung wurde erst am Montag in Kraft gesetzt.



Gem. 3. COVID-19-Maßnahmenverordnung ist während der gesamten AufenthaltsGeimpftdauer am Arbeitsplatz einer der folgenden Nachweise bereitzuhalten:

Geimpft

  • Einmalimpfung (Johnson & Johnson) ab 22 Tage nach der Impfung bis 270 Tage nach der Impfung
  • Zweitimpfung (Moderna, BioNTech/Pfizer, AstraZeneca) -ab der 2. Impfung bis 360 Tage nach der Zweitimpfung
  • Auffrischungsimpfung bis 360 Tage nach der 3. Dosis

Genesen:

  • Neutralisierender Antikörpernachweis bis 90 Tage nach Nachweiserstellung
  • Ärztliche Bestätigung über überstanden Covid19-Infektion oder Genesungsnachweis oder Absonderungsbescheid bis 180 Tage nach überstandener Infektio

Getestet

  • PCR – Test bis 72 Stunden nach Testabnahme
  • Antigentest bis 24 Stunden nach Testabnahme

Quellen: Heute.at