FOTO: BKA/ Florian Schrötter

Dass der Lockdown für Geimpfte enden wird, sei fix, betonte der neue Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) erst gestern. Ob alle Branchen aufsperren werden, sowie alle anderen Regelungen präsentiert die Regierung um 13.30 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz.

Nehammer betont, dass man das Versprechen halten werde, den generellen Lockdown zu beenden. Allerdings gebe uns das Virus nur eine Atempause, welche es zu nützen gelte. Der Lockdown für Ungeimpfte bleibt bestehen. Der Bundeskanzler drückte sein Verständnis für Ungeimpfte aus, die diese Maßnahme als mühsam und einschränkend empfinden. Er appelliert, das “Angebot der Wissenschaft” anzunehmen und sich impfen zu lassen. Dies bedeutet auch, den dritten Stich in Anspruch zu nehmen.

Alle Regeln im Überblick
  • Lockdown für die Allgemeinheit endet am 11.12. Lockdown für Ungeimpfte geht ab 12.12. weiter.
  • FFP2-Maske in allen geschlossenen Räumen und Öffis
  • 2G gilt in folgenden Bereichen:
    • Kundenbereiche, Handel & (körpernahe) Dienstleistungen
    • Gastronomie (Restaurants etc.) – zugewiesene Sitzplätze sind verpflichtend, 23 Uhr Sperrstunde
    • Gelegenheitsmärkte (Weihnachtsmärkte etc.)
  • Wien öffnet Gastronomie und Hotelerie erst eine Woche später (20.12.)
  • Nachtgastro bleibt geschlossen (früheste Öffnung mit 9.1.2022)
  • Sport wird wieder ermöglicht, wobei auch hier die 2G-Regel und eine FFP2-Maske (außer bei direkter Ausübung) verpflichtend sind.
  • Geschäfte und Einrichtungen zur Deckung des täglichen Lebensbedarfs (Lebensmittel, Apotheke, etc.) sind weiterhin für alle geöffnet
  • 3G am Arbeitsplatz bleibt weiterhin aufrecht
Vorheriger ArtikelDer Pharmakonzern Roche hat die Zulassung für das Medikament gegen das Coronavirus erhalten
Nächster ArtikelWie gut schützt Biontech/Pfizer vor Omikron?