FOTO: iStockphoto

Ab diesem Sonntag gelten zwei weitere Balkanländer laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) als Corona-Hochrisikogebiete.

Wer nicht vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist bzw. genesen ist, der muss bei Rückkehr aus einem „roten Land“ für 10 Tage in Quarantäne. Freitesten ist nach dem fünften Tag in Quarantäne möglich. Diese Regelung gilt sowohl hierzulande als auch beim deutschen Nachbarn.

Ganzer Balkan rot

Bereits seit einigen Tagen sind große Teile des Westbalkans laut RKI Hochrisikogebiete. Nun kamen am Sonntag zwei weitere Staaten – Kroatien und Bulgarien – hinzu. Lediglich der Kosovo gilt als risikoärmer.



Bis Mitte Juni orientierte sich Österreich bei der Risikobewertung der Reiseländer am ECDC-System der EU. Seither stieg man auf die Liste des deutschen Robert-Koch-Instituts (RKI) um. Nun stellt sich die Frage, ob Österreich die Balkanländer ebenfalls auf die rote Liste setzen wird. Eine Entscheidung diesbezüglich wird vielleicht bereits in den kommenden Tagen getroffen.