FOTO: iStockphoto
Serbien

Einreisen nach Serbien sind nur aus jenen Ländern möglich, in welchen bis dato keine neue Corona-Mutante (z. B. Omikron) entdeckt wurde.

  • Prinzipiell benötigt man für die Einreise einen Nachweis über eine vollständige Impfung, oder einen negativen PCR- oder Antigentest (nicht älter als 48 Stunden
  • Ebenso ist es möglich, mit einem Genesungsbescheid einzureisen, insofern die Infektion nicht weniger als 14 Tage und nicht mehr als sechs Monate zurückliegt.
  • All diese Nachweise sind nur gültig, insofern sie von der Republik Serbien, oder einem Staat ausgestellt wurden, mit welchem Serbien ein Abkommen hat (Andorra, Österreich, Bulgarien, Griechenland, Dänemark, Kroatien, Estland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Deutschland, Rumänien, San Marino, USA, Slowenien, Tunesien, Türkei, Schweiz, Spanien).

Insofern man aus einem Hochrisikogebiet (Südafrika, Botswana, Simbabwe, Namibia, Lesotho, Momzambique oder Malawi) nach Serbien reisen möchte, so muss man sich ungeachtet der Staatsbürgerschaft 14 Tage lang in Quarantäne begeben.

1
2
3
4
5
Vorheriger ArtikelKein Lockdown für Ungeimpfte zu Weihnachten und Silvester
Nächster ArtikelAb heute schärfere Regeln bei Einreise nach Österreich